>Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456

News 2013


15. Dezember 2013
Verbandsliga A 3. Runde  Itzehoer SV I - SSV I    6,0 : 2,0


15. Dezember 2013
Bezirksklasse  3. Runde  SSV II - Niebüll    2,0 : 3,0 


29. November 2013
Schleswiger Nachrichten


 24. November 2013   
Verbandsliga A 2. Runde  SSV I - FK Doppelbauer Kiel  7 - 1
 


Bezirksklasse 2. Runde Flensburg SK III - SSV II   1,5 - 3,5

  


16. November 2013

            


10. November 2013
Bezirksklasse 1. Runde  SSV II - SC Tönning  4,0 :1,0

 

Brett 2-3                                      Brett 4-5
(Brett 1 konnte von Tönning nicht besetzt werden)


Verbandsliga A  1. Runde SV Heide 1 - SSV I  2,5 : 5,5


1. Oktober 2013
Simultan mit FIDE-Meister Jerzy Markiewicz
1,5 - 14,5  (3 Remis haben wir geschafft)

  

 

 


Artikel der Schleswiger Nachrichten vom 4. Nov. 2013


14.-16. Juni 2013
Frauen LEM in Mölln

mehr Information


 4. Juni 2013
Mitgliederversammlung

Mike Bunke wird zum 2. Vorsitzenden wiedergewählt
Peter Wick wird zum Schachwart wiedergewählt
Fabian Winker wird zum Turnierleiter gewählt

Vereinsmeister Marek Rogowski
2. Platz Gerhard Werner
3. Platz Andreas Hansen

Sieger im Schnellschach Andreas Hansen
2. Platz Fridolin Hansen
3. Platz Stanislav Elsässer

Sieger im Blitzschach  Dennis Schwarz
2. Platz Andreas Hansen
3. Platz  Fabian Winker

Sieger im Thiessen-Pokal Andreas Hansen
2. Platz Fridolin Hansen

 
 

 


7. Mai 2013
Schleswiger Nachrichten


14. April 2013  Bezirksliga Nord
Flensburger SK III - SSV I   ½ : 7½

   


26. März 2013
Schleswiger Nachrichten

Schach
Schleswig ist Meister
des Bezirks Nord
Schleswig

Für den Schleswiger Schachverein (SSV) verläuft die nun bald zu Ende gehende Saison 2012/13 sehr zufriedenstellend. Überlegen errang die erste Mannschaft den Meistertitel der Bezirksliga Nord. Obwohl noch eine Begegnung gegen die Vertretung des Flensburger SK aussteht, ist dem SSV der erste Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen. Damit wurde der Aufstieg in die neu geschaffene zweigleisige Verbandsliga auf Landesebene erreicht. Bis auf ein Unentschieden gegen den MTV Leck wurden alle Spiele jeweils mit sehr deutlichen Resultaten gewonnen. Wie schon zur Hälfte der Saison gehören auch jetzt weiterhin allein fünf Spieler unter den Top Ten der Bezirksliga Nord dem Schleswiger Schachverein an. Am meisten haben Spitzenreiter Dennis Schwarz sowie Dirk Dann, Stanislav Elsässer, Fridolin Hansen und Gerhard Werner mit ihren Einzelergebnissen zum Erfolg beigetragen.

Die zweite Mannschaft des SSV errang hinter der Mannschaft aus Niebüll den zweiten Platz in der Bezirksklasse Nord. Wie schon im vergangenen Jahr führt auch diesmal Karl-Heinz Kirberger vom SSV die Top Ten-Liste an.

Auch die Jugendmannschaften erreichten sehr zufriedenstellende Platzierungen. Nur knapp mit 2,5:1,5 unterlag die Jugendmannschaft auf Verbandsebene im letzten und entscheidenden Spiel dem Flensburger SK und verpasste den Aufstieg in die Landesliga.
Die Jugendmannschaft auf Bezirksebene führt zurzeit die Tabelle alleine an und hat vor dem letzten Spiel gegen den MTV Leck gute Aussichten sogar noch den zweiten Meistertitel zu erringen.

sh:z


20. März 2013
Kappelner Nachrichten

Schach-Club fällt auf
vierten Platz zurück
Kappeln

Am vorletzten Spieltag der Bezirksliga Nord unterlag der Schachclub „Schleispringer“ Kappeln gegen den Tabellenführer Schleswiger SV mit 2,5:5,5. Hans Heinrich steuerte auf Kappelner Seite ein Remis zum Gesamtergebnis bei. Klaus Bengelstorf nutze Stellungsvorteile zum Sieg, und Hans- Hermann Gleue wandelte einen Bauern zur Dame um, so dass sein Gegner aufgab. Alle weiteren Kappelner Spiel verloren jeweils ihre Partie. Damit steht Schleswig als Meister und Aufsteiger in die Verbandsliga fest, Kappeln fiel vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz zurück.


17. März 2013  6. Runde
Bezirksliga     SSV I - Schleispringer Kappeln 5,5 : 2,5
Bezirksklasse TSV Rot-Weiß Niebüll SSV II  4:1 (Endstand)


         


24. Februar 2013  5. Runde
Bezirksliga     SSV I-Husumer SV II  6:2
Bezirksklasse SSV II-SC Tönning I   4:1

weitere Fotos


14. Februar 2013
Bibliothek des SSV

Durch eine großzügige Spende hat sich unsere - bisher bescheidene - Bibiliothek erheblich vergrößert. Peter Wick hat die Bücher katalogisiert, mit einem Exlibris versehen und eine Bücherliste erstellt. Diese findet sich auf der Seite "Downloads" im Untermenue "Der Verein".

Alle Mitglieder können Bücher und Zeitschriften ausleihen. Bitte fragt Peter Wick!


03. Februar 2013
Tendenz im Lande negativ

Der Schachverband Schleswig-Holstein hat im Zeitraum 1.1.2012 bis 1.1.2013
zwar 343 Mitglieder aufgenommen, aber gleichzeitig 386 verloren.

Die Zahl der Mitglieder ist 2610 während es vor zwei Jahren noch 2926 waren. 
Damit setzt sich der Mitgliederschwund fort.

Der Schleswiger SV konnte die Zahl von 48 Mitgliedern konstant halten.
Von den 90 Vereinen des Landes sind nur 12 größer als der SSV.
Heute haben wir 51 Mitglieder, davon sind 23 Jugendliche.

Alle Zahlen finden sich im Bericht des SVB SH


13. Januar 2013    4. Runde
Bezirksliga   Leck II - SSV I                      4:4 

Bezirksklasse  Bredstedter SK I - SSV II   2,5:2,5


Sporthalle der dänischen Schule in Leck   (Foto Mike Bunke)


1. Januar 2013

Gute Gründe, im neuen Jahr mehr Schach zu spielen:

Schach gegen Demenz Verminderung des Risikos einer Demenz

Aus "Tanzen und Schach", Dr. med. Helmut Pfleger,
Deutsches Ärzteblatt, Jg. 107, Heft 46, 19. November 2010:

"... Ärzte am Albert Einstein College of Medicine in New York (haben) herausgefunden, dass Schachspielen dem Morbus Alzheimer oder anderen Demenzformen vorbeugt – mit alleinig körperlichen Aktivitäten, so gut diese auch sein mögen, gelang dies nicht. Das „New England Journal of Medicine“ (2003) berichtet von den Versuchsergebnissen von Prof. Joe Verghese, wonach Schach das Risiko einer Demenz um 74 Prozent vermindern kann. ..."

(http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?src=suche&p=schach&id=79349)

Dr. Helmut Pfleger (* 6. August 1943 in Teplitz-Schönau) ist ein deutscher Schach-Großmeister.
Den meisten Schachinteressierten ist er durch seine häufigen Auftritte im Westdeutschen Rundfunk bekannt. Mehrere Jahrzehnte standen die WDR-Sendungen Pflegers für einen Großteil der Schach-Berichterstattung im deutschen Fernsehen. Der seit 1971 an der Universität München promovierte Mediziner, ist/war hauptberuflich Internist und Psychotherapeut mit eigener Praxis. (Quelle: wikipedia.de)